Anwendungsgebiete Babys/ Kinder

Babys, Kinder

Schreibabys (kein Kind schreit ständig ohne Grund)

Verdauungsstörungen

Koliken, Verdauungsprobleme, zu viel speien, zu viel spucken, gestörte Stuhlentleerung

Bettnässen, Schmerzen beim Stuhlgang

Bewegungsapparat

KISS, einseitige Kopflage, flacher Schädel, Schiefhals, Winkelfehlsichtigkeit

fehlende Bauchlage, fehlendes Krabbeln, verzögerte Entwicklung

Haltungsstörungen, Wirbelsäulenverkrümmungen/ Skoliosen, Beckenschiefstand/ Beinlängenunterschied

Gehen mit X-Beinen (O-Beine), Plattfüsse (Knick-Senk-Spreiz-Füsse)

Kieferfehlstellung, Kieferorthopädische Begleitung (Spange) – besser vorher!!!

kindliches Rheuma

Verhaltensstörungen

Unruhe, Schlafstörungen, Sprachstörungen, Schielen/ Sehstörungen

ADHS, Lernstörungen, Konzentrationsstörung, Energielosigkeit

Immunsystem

Impfschäden, ständige Infektionen, chronische Mittelohrentzündungen

Asthma, häufige Magen-Darm-Infektionen

Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Funktionelle Beschwerden (Störungen, die schulmedizinisch ohne Befund sind)

Die ganzheitliche Heilkunde betrachtet den Menschen als Einheit, bestehend aus Körper, Geist und Seele. Bei einer Krankheit ist stets der gesamte Organismus zu betrachten.

Bevor eine organische Erkrankung eintritt, ist häufig eine funktionelle Störung feststellbar, d.h. die Organe arbeiten noch, sie funktionieren jedoch nicht mehr zu 100%. Diese Störungen sind meistens klinisch durch die schulmedizinischen Diagnoseverfahren nicht erfaßbar, verursachen aber bereits Störungen und Symptome.